Pakt für die Duisburger Innenstadt geschlossen

innenstadt dialog

4. Innenstadt-Dialog in der Mercatorhalle Duisburg.

Beim 4. Innenstadt-Dialog trafen sich auf Einladung von Oberbürgermeister Sören Link am gestrigen Abend rund 60 Akteure in der Mercatorhalle Duisburg, um sich über die Verbesserung der Attraktivität der Duisburger Innenstadt  auszutauschen.

Das Angebot des Oberbürgermeisters, einen Pakt für die Innenstadt zu schließen, hatte bereits beim letzten Treffen ein positives Echo gefunden. Diesen Vorschlag aufgreifend stellten nun die Stadt Duisburg, die IHK, der Handelsverband Niederrhein, Duisburg Kontor und das City-Management Duisburg gemeinsam eine Grundsatzvereinbarung für einen „Pakt für die Innenstadt“ vor.

Nach konstruktiver Diskussion, in der auch konkrete Maßnahmen zur Stärkung der Innenstadt besprochen wurden, unterzeichneten zahlreiche Teilnehmer die neue Vereinbarung.

Ziel des Paktes ist es, gemeinsam die Duisburger Innenstadt zu stärken und ihre Funktion als Ort der Versorgung, der Arbeit und des Wohnens, des Dialogs, des kulturellen Austauschs und als kommunikativen Treffpunkt zu sichern und auszubauen. So vielfältig die Funktionen der Innenstadt sind, so vielfältig müssen auch die Maßnahmen sein, um ihre Attraktivität weiter zu steigern. Dieses Ziel zu erreichen, ist eine gemeinsame Aufgabe, zu der sich die Unterzeichner verpflichten.

Oberbürgermeister Sören Link: „Die Innenstadt ist die Visitenkarte jeder Stadt. Hier treffen sich Duisburgerinnen und Duisburger aus der ganzen Stadt, Menschen aus unseren Nachbarstädten, aber auch solche, die als Touristen nach Duisburg kommen – beispielsweise aus Holland. Allen müssen und wollen wir etwas bieten – denn gerade im Ruhrgebiet ist die Konkurrenz um Besucher groß. Der „Pakt für die Innenstadt“ zeigt mir, dass das alle Akteure verstanden haben und sich auf den richtigen Weg machen. Viel ist passiert – noch mehr wird kommen.

Die am „Pakt für die Innenstadt“ beteiligten Akteure und Institutionen verpflichten sich, die verabredeten Ziele zur Stärkung der Duisburger Innenstadt gemeinsam erreichen zu wollen. Dazu werden konkrete Maßnahmen erarbeitet und verabredet. Der Beirat City-Marketing soll die Umsetzung begleiten.

Die weiteren Schwerpunkte des „Paktes für die Innenstadt“ sind: Besuchern und Gästen soll ein einladendes Ambiente geboten werden; das vielfältige Handels- und Dienstleistungsangebot soll ausgebaut werden; eine auf die Innenstadt fokussierte Stadtentwicklung soll auf den Weg gebracht werden; die Innenstadt soll intensiver vermarktet werden; das abwechslungsreiche Eventprogramm soll erweitert und das Innenstadt-Marketing weiter professionalisiert werden.


dialog
Aus unserer Sicht ist es sehr wichtig, die Immobilieneigentümer stärker einzubeziehen. Dafür wollen wir werben und zugleich unterstützen, zum Beispiel mit einem Geschäftsflächenmanagement", sagt Dr. Stefan Dietzfelbinger, Hauptgeschäftsführer der IHK.

Und Wilhelm Bommann, Hauptgeschäftsführer Handelsverband ergänzt: „ Jeder Einzelhändler muss für sich selbst überlegen wie er sich optimieren kann, hier liegt noch viel Potenzial, das es auszuschöpfen gilt.“

Was vor einem Jahr mit dem ersten Treffen von Oberbürgermeister, Einzelhändlern, Gastronomen und Vertretern der Verbände begann, erlebte am 14. Februar seine 4. Auflage. Nach der Einführung durch Oberbürgermeister Sören Link folgte ein Impulsvortrag zum Thema „Offlinestrategien für die Innenstadt der Zukunft“ von Ute Marks – Teamleiterin im Planungsbüro stadt+handel, Dortmund.

Anschließend wurden Eckpunkte des „Paktes für die Innenstadt“ von Oberbürgermeister Link und Vertretern der einzelnen Institutionen erläutert. Wie dieser Pakt umgesetzt wird, erläuterte City-Managerin Dagmar Bungardt. Von der Basis werden die Arbeitsgruppen zu verschiedenen Schwerpunkten mit ausgewählten Vertretern gebildet. Agenda und Maßnahmen orientieren sich dabei an den Leitlinien zur Stärkung der Duisburger Innenstadt. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden dem Beirat für City-Marketing vorgelegt und anschließend in einem weiteren Innenstadt-Dialog vorgestellt.



3. Duisburger Innenstadt Dialog 


3te duisburger innenstadt dialog

Am 8. November 2017 hatte Oberbürgermeister Sören Link gemeinsam mit dem City-Management Duisburg zum 3. Duisburg Dialog in das InterCity-Hotel eingeladen.

Folgend in Kurzform die Kernaussagen, die gesamte Dokumentation kann als PDF heruntergeladen werden.  >> Download PDF 15.207.588 KB

Der Dialog zwischen allen Akteuren (Stadt DU, City-Management Duisburg, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, IHK, EHV, Einzelhändler, Gastronomen) und die gemeinsamen Anstrengungen für die Duisburger Innenstadt sollen fortgesetzt werden.

 Das Angebot von Oberbürgermeister Sören Link an die City-Akteure, einen „Pakt für die Innenstadt“ zu schließen, findet ein sehr positives Echo und die breite Zustimmung. Der Pakt soll als zusätzliche Akteursgruppe die Immobilienbesitzer einbeziehen. Ziel ist es, gemeinsam zentrale Aufgaben und Maßnahmen zur Attraktivierung der Innenstadt zu formuliert und die Beteiligten konkret in die Pflicht zu nehmen.

 Die moderne, in diesem Winter erstmalig eingesetzte Weihnachtsbeleuchtung ist eines von vielen Beispielen für die Aufwertung der Duisburger City.

 Mit der Duisburg-App „Localee“, dem Konzept des Heimatshoppens, einem neuen Treffpunkt für Anliegergespräche mit verlässlichen Sprechzeiten sowie konkreten Maßnahmen zur Verbesserung der Sauberkeit und des Erscheinungsbildes geht die Stadt in Vorleistung und schafft konkrete Angebote zur Verbesserung der Situation. 

In der Summe aus privatwirtschaftlichen und öffentlich geförderten Investitionen fließen in den nächsten Jahren mehr als 600 Millionen Euro in Projekte in der Duisburger Innenstadt, darunter etliche Neubauprojekte mit einem sehr hohen gestalterischen Standard, die architektonisch moderne Akzente setzen und das Gesicht Duisburgs deutlich verändern werden.

 Das Einzelhandelsangebot in der City wird in den nächsten Jahren flächenmäßig kompakter werden (müssen), um dem wachsenden Druck des Online-Handels standhalten und den Besuchern der Innenstadt weiterhin ein attraktives Angebot unterbreiten zu können.

  Die Erwartung an die Stadt Duisburg ist, Planungen und Konzepte zur Entwicklung der Innenstadt und ihrer Quartiere vorzulegen: Welche Bereiche sind schwerpunktmäßig für Einzelhandel, welche für Kunst/Kultur, für Freizeit/Gastronomie, welche für Wohnen und welche für Bürogewerbe vorgesehen?

 Die Erwartung an die Händlerschaft – seitens der Stadt, aber auch des Einzelhandelsverbandes – ist, das Warenangebot und dessen Präsentation, den Service und die Kundennähe kontinuierlich zu hinterfragen, eigene Ideen und Aktivitäten sowie den Mut zu Investitionen zu entwickeln.



Logo City Management Duisburg

City-Management Duisburg e.V.
Landfermannstr.6
(beim DuisburgKontor)
47051 Duisburg
Mail: D.Bungardt@Stadt-Duisburg.de

Telefon 0203/3052538 oder 0203/3052537




      • localee
      • verkaufsoffene Sonntage
      • Vorbehaltlich der Zustimmung des Rates der Stadt Duisburg wurden folgende Termine  vorgeschlagen.

        08.04.2018, 30.11.208, 04.11.2018 und 16.12.2018

        >>>weiter
      • localee
      • "localee Duisburg"
      • heißt die neue App für Events, Shopping und Highlights in Duisburg. In der Smartphone-Anwendung können Nutzer künftig gebündelte Informationen zu den Themen Handel, Gastronomie und Freizeit erhalten.
      • >>>weiter
      • Fussgängerleitsystem
      • Vier Farben weisen den richtigen Weg
      • Das neue Leitsystem erleichtert den Fussgängern die Orientierung in der Innenstadt. weitere Infos >>>
    • Gemeinsam ein lebendiges und authentisches Leitbild für Duisburg entwickeln. >>> weiter
    • StudiMap Wissen wos lang geht
    • Wissen, wo's lang geht,
    • was Neuankömmlinge in der Stadt interessieren könnte haben Studierende in einer digitalen Karte verarbeitet, der Studimap. >>> weiter
    • W-LAN Knotenpunkte
    • Wlan Angebote
    • Die W-LAN Knotenpunkte wurden erweitert, eine aktuelle Karte ist einsehbar. weiter >>
    • Nina
    • NINA Notfall-Informations- und Nachrichten
    • Informationen und Verhaltenshinweise bei Gefahrenlagen die den Duisburger Bürgern direkt auf ihr Smartphone übermittelt werden können. weiter>>
    • Facebook
    • Facebook City-Management Duisburg
    • Link zu unserer Facebookseite weiter>>



    Veranstaltungskalender


    unsere Kooperationspartner

    • DuisburgKontor
    • Duisburg Kontor
    • ist für die Vermarktung der Highlights der Stadt Duisburg in den Aufgabenfeldern Tourismus, (Frische-) Märkte und Events verantwortlich.
    • Sauberes Duisburg
    • Offensive für ein Sauberes Duisburg 
    • Der Verein Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Sauberkeit und Eigenverantwortung für das persönliche Umfeld wieder in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.