Entscheidung des Rates

Der Rat hat der Stadt Duisburg  hat in der Sondersitzung am 01.02.2017den Grundsatzbeschluss für den Bau für das  "Designer Outlet Duisburg" gefasst. Mit breiter Mehrheit haben CDU und SPD für das DOC gestimmt, die kleineren Fraktionen und Ratsgruppen lehnen das Vorhaben fast durchgängig ab.

Die Beschlussvorlage sieht folgende Entscheidung vor: Der Rat der Stadt Duisburg befürwortet das  Vorhaben der  Fa. Krieger auf dem Güterbahnhofsgelände ein Designer Outlet Center (DOC) zu verwirklichen. Die Verwaltung  wird beauftragt,  die erforderlichen  Verfahrensschritte einzuleiten.
Diverse Gutachten müssen nun in Auftrag gegeben werden, die Bürger werden beteiligt und der Rat wird das letzte Wort haben, bevor der erste Spatenstich getan werden kann.

Grundsatzbeschluss zur Realisierung eines Designer Outlet Center (DOC) auf der Fläche der Duisburger Freiheit Süd ,  Drucksache 17-00025

Innenstadt-Händler kritisieren Planung auf dem Güterbahnhofsgelände

doc
Die konkreter werdenden Überlegungen, auf der Fläche des ehemaligen Güterbahnhofgeländes ein Designer-Outlet-Center (DOC) ansiedeln zu wollen, werden vom City-Management Duisburg e.V. aufmerksam aber auch kritisch beobachtet.

In einer Sondersitzung will der Duisburger Stadtrat am 1. Februar 2017 einen entsprechenden politischen Beschluss fassen. Damit wäre der Weg frei, den notwendigen Planungsprozess für das 30.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum zu beginnen.

„Nachdem die Planungen für den Bau eines FOCs in Hamborn im letzten Sommer von der Politik gestoppt wurden, haben wir alle in der Innenstadt aufgeatmet und gehofft bzw. erwartet, dass man sich nun wieder auf die erfolgreiche Weiterentwicklung der Innenstadt konzentrieren wird. Dass man jetzt über den Bau eines DOCs diskutiert, hat uns überrascht“, so Jochen Braun, Vorstandsvorsitzender des City-Management Duisburg e.V.
kein Fußweg zur City
Die Argumentation, dass das DOC keine Folgen für die Innenstadt haben werde, ist für Braun eher fraglich.

„Das DOC wäre ungefähr halb so groß wie das Duisburger Forum und würde fast ausschließlich Fashion-Sortimente anbieten. Viele Kunden, die diese Waren bisher in der Innenstadt einkaufen, könnten sich zukünftig für das FOC entscheiden und hier shoppen gehen. Diese Kaufkraft wäre dann weg. Das wird einige Händler schwer treffen“, so Braun.

Hinzu kommt, dass der Standort südlich des Hauptbahnhofs mit einem eigenen Autobahnanschluss und einem großen Parkplatzangebot eine Konkurrenzsituation zur Innenstadt darstellen würde, was die Anziehungskraft ebenfalls für Duisburger Bürger erhöhen könnte.

Auch ist es fraglich, dass auswärtige Besucher, die zum Einkauf ins DOC fahren, anschließend noch die Innenstadt oder den Innenhafen aufsuchen werden: „Innenstadt und DOC liegen nicht direkt nebeneinander. Da wird es wahrscheinlich selten vorkommen, dass man nach dem Einkauf im DOC noch zum Bummeln ins Stadtzentrum gehen wird“, so Braun. Er appelliert an die Duisburger Ratspolitiker, die Ansiedlung eines DOCs auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände nochmals kritisch zu überdenken bzw. über alternative Nutzungsmöglichkeiten nachzudenken. Aufgrund der Nähe zu Düsseldorf sowie durch die hervorragende Verkehrsanbindung beider Städoc von a59dte über die A 59, könnte auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände ein attraktives Wohngebiet entstehen. Diese Nutzungsmöglichkeit würde der Stadt Duisburg sowie der weiteren Aufwertung der Duisburger Innenstadt als Einkaufsmeile nachhaltig helfen. „Wir sind auf einem guten Weg. Wird das DOC gebaut, werden die Probleme für die Innenstadt-Händler größer“, so der Vorstandsvorsitzende abschließend. 

Ansprechpartner für die Redaktionen:
Jochen Braun, Vorsitzender City-Management Duisburg e.V. Tel.: 0203 7139 2204


weiter...
 
ACHTUNG NEUE ANSCHRIFT
ACHTUNG NEUE ADRESSDATEN
ACHTUNG NEUE TELEFONNUMMER

Logo City Management Duisburg

City-Management Duisburg e.V.
Landfermannstr.6
(beim Duisburg Kontor)
47051 Duisburg
Mail: D.Bungardt@Stadt-Duisburg.de
 
Ganz wichtig, TELEFON, da die Weiterschaltung unserer alten Anlage noch nicht klappt: 

Telefon 0203/3052538 oder 0203/3052537


Shop Finder

einkaufen

Das CITY-MANAGEMENT DUISBURG hat als Lotsen für Kunden einen Shop-Finder eingerichtet. Die umfangreichen Suchfunktionen ermöglichen, Geschäfte nach Namen, Branchen oder Standort schnell und übersichtlich in den Blick zu nehmen. >Shopfinder


    • Vermarktung
    • Standort Exose der Innenstadt Duisburg 
    • Ein gemeinsames Expose informiert über Standortvorteile. Daten zur Branchenstruktur sowie Kauf - und Umsatzkennziffern sind zusammengefasst. Sie sollen einen Überblick über die wichtigsten Daten der Duisburger Innenstadt, für ansiedlungswillige Unternehmen und dient als Entscheidungsgrundlage für Investitionen. >>>weiter zur Detailseite

    • Ideen für Duisburg
    • Ihre Ideen, unsere Stadt,
    • Gemeinsam ein lebendiges und authentisches Leitbild für Duisburg entwickeln. >>> weiter
    • StudiMap Wissen wos lang geht
    • Wissen, wo's lang geht,
    • was Neuankömmlinge in der Stadt interessieren könnte haben Studierende in einer digitalen Karte verarbeitet, der Studimap. >>> weiter
    • W-LAN Knotenpunkte
    • Wlan Angebote
    • Die W-LAN Knotenpunkte wurden erweitert, eine aktuelle Karte ist einsehbar. weiter >>
    • Nina
    • NINA Notfall-Informations- und Nachrichten
    • Informationen und Verhaltenshinweise bei Gefahrenlagen die den Duisburger Bürgern direkt auf ihr Smartphone übermittelt werden können. weiter>>
    • Facebook
    • Facebook City-Management Duisburg
    • Link zu unserer Facebookseite weiter>>



    Veranstaltungskalender


    unsere Kooperationspartner

    • DuisburgKontor
    • Duisburg Kontor
    • ist für die Vermarktung der Highlights der Stadt Duisburg in den Aufgabenfeldern Tourismus, (Frische-) Märkte und Events verantwortlich.
    • Sauberes Duisburg
    • Offensive für ein Sauberes Duisburg 
    • Der Verein Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Sauberkeit und Eigenverantwortung für das persönliche Umfeld wieder in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.
    • alternative text for image
    • Free
    • FREE-Niederrhein - das Flächen- Recherchesystem für Einzelhandel und Dienstleister richtet sich an potenzielle Mieter und Käufer von Immobilien zur gewerblichen Nutzung in ausgewählten Innenstädten und Stadtteilzentren.