Street Beach Festival


Strett Beach Festival30.06.2022- 03.07.2022

Vom 30. Juni bis 03. Juli 2022 ist es endlich soweit. Cocktails, Palmen, Beachparty, Street-Food. Dazu beste Livemusik, kulinarische Genüsee und kühle Getränke in der City Duisburg.

Ob zum Abschalten nach dem Feierabend, zum Party machen am Abend oder um das Wochenende entspannt am Sonntag ausklingen zu lassen – bei uns ist an allen vier Festivaltagen volles Programm, sodass jeder garantiert auf seine Kosten kommt!

Mit dem Street Beach Festival bringen wir das Urlaubsparadies der Karibik oder Südsee nach Duisburg.

Der Eintritt ist kostenlos, daher lasst euch dieses Event nicht entgehen.

Strandlandschaft mit Palmen und Liegestühle
Livemusik an allen Festivaltagen
Internationale Food Trucks
Cocktails und kühle Getränke
Beachvolleyball Turnier
Familientag


Programm:
Donnerstag Dancehall, Pop, Latino Party
Freitag IrieMan Reggae
Samstag Roughhouse, Dancehall, Pop, Reggae Party
Sonntag Roughhouse KP Crew

Veranstalter:
Just Festivals Gmbh justfestivals.de 




Duisburg hat einen neuen Citymanager


cm24.06.2022

Die Duisburger Innenstadt hat einen neuen Citymanager: Ömür Hafizoglu hat seinen Dienst am Montag bei der Wirtschaftsförderung „Duisburg Business & Innovation“ (DBI) begonnen. 

Zuletzt war er über ein Jahr für das Stadtmarketing Bochum als Citymanager tätig. Bochum hat, so wie viele andere Großstädte im Revier, mit Leerständen in der Innenstadt zu kämpfen. In seiner täglichen Arbeit ging es um die Fragen, wie mehr Aufenthaltsqualität geschaffen und eine höhere Kundenfrequenz generiert werden kann. Thematiken, die auch in Duisburg auf seiner Agenda ganz weit oben stehen werden. Dabei wolle er die Bedürfnisse von jungen Menschen im Blick haben – schließlich sei Duisburg auch eine Universitätsstadt. Zudem sei ihm die Integration von Kultur und Kunst in der Innenstadt ein Anliegen.

Mit der Einstellung hat DBI eine Schlüsselposition im wichtigen Transformationsprozess der Innenstadt neu besetzt. Dagmar Bungardt war bis zu ihrem Ruhestand Ende 2020 über sechs Jahre lang die hauptamtliche Managerin für die Innenstadt. Sie hatte die Aufgabe 2014 übernommen und fungierte parallel als Managerin für den Innenhafen. Nach ihrer Amtszeit sollte das City-Management eine neue Ausrichtung erfahren. Das ist mit der Nachfolgerin Christine Lingemann nicht gelungen. Sie war im vergangenen Herbst angetreten und hatte noch in der Probezeit wieder gekündigt.




Matjesfest in der Duisburger Innenstadt


Matjes
Am 16. Juni startet das Matjesfest in Duisburg. Vier Tage lang - bis Sonntag 19. Juni . Die Matjes Liebhaber dürfen sich auf acht Fischverkaufsstände auf der Königstraße in der Stadtmitte freuen.

Neben holländischem Matjes und Krabbenbrötchen sowie einem gut gekühlten König-Pilsener oder einem spritzigen Riesling, wird auch in diesem Jahr ein vielfältiges Musikprogramm an allen vier Veranstaltungstagen die Besucherinnen und Besucher zum Verweilen, Verzehren und Kaufen einladen.

Öffnungszeiten Duisburger Matjesfest:
Donnerstag: 11:00 bis 21:00 Uhr
Freitag und Samstag: 10:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr


Veranstalter:
Duisburg Kontor GmbH
Landfermannstraße 1
47051 Duisburg
Telefon 0203-30525-0 weitere Infos: duisburgkontor.de



Coronaschutzverordnung


keine Maske mehr27.04.2022

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen hat die Coronaschutzverordnung zunächst bis zum 27. Mai 2022 verlängert.


Gesundheitsminister Laumann erklärt: „Die Infektionszahlen sind zwar gefallen, aber dennoch weiterhin hoch. Es gibt immer noch viele Personalausfälle, immer noch erkranken Menschen schwer an Corona und versterben. Und in den Gesundheitseinrichtungen arbeiten viele Pflegekräfte.

Über diese verpflichtenden Maßnahmen hinaus empfiehlt Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann weiterhin das Tragen einer medizinischen Schutzmaske in Innenräumen: „Hier kommt es auf die Eigenverantwortung aller an, die viele Bürgerinnen und Bürger in den letzten vier Wochen auch unter Beweis gestellt haben.“

Die neue Verordnung gilt zunächst bis zum 27. Mai 2022.

https://www.land.nrw/pressemitteilung/coronaschutzverordnung-basismassnahmen-werden-verlaengert




Kunsthandwerker Festival


keine Maske mehr07.04.2022 - 10.04.2022

Das Kunsthandwerker-Festival findet von Donnerstag, 7. April, bis Sonntag, 10. April, in der Duisburger Innenstadt statt.

An rund 120 Ständen zeigen Kunsthandwerker live, wie sie beispielsweise Körbe flechten, Kupfer schmieden – und Spekulatiusbretter schnitzen.

Auf der Königstraße und der Kuhstraße wird außerdem gefilzt, getöpfert geschneidert und geschreinert. Neben Kunsthandwerkern kommen auch Gäste nach Duisburg, die Lebensmittel auf traditionelle Art und Weise herstellen. Besucher können sich auf historische Brotsorten freuen, Flammlachs vom offenen Buchenholz-Feuer kosten und sich durch Gewürzmischungen, Marmeladen und mehr probieren.

Ort:
Duisburger Innenstadt

Öffnungszeiten:
7. bis 9. April 2022, jeweils von 11:00 bis 20:00 Uhr
10. April 2022 von 11:00 bis 19:00 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag
Am 10. April 2022, lädt der Einzelhandel in der Duisburger Innenstadt in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr zum Verkaufsoffenen Sonntag ein.



Verkaufsoffener Sonntag


Verkaufs offener Sonntag 10.04.2022

Das Forum Duisburg, die Königsgalerie und CityPalais sowie zahlreiche Einzelhändler haben am Sonntag geöffnet.

Anlässlich des Kunsthandwerkerfestivals dürfen die Geschäfte in der City in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr öffnen.

Datum: 10.04.2022
Ort: Duisburg Innenstadt
Anlass: Kunsthandwerkerfestival 2022
Öffnungszeiten Geschäfte: 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr




neue Schutzverordnung in NRW


keine Maske mehr03.04.2022

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen hat die Corona-Schutzverordnung an die Vorgaben des bundesweit geltenden Infektionsschutzgesetzes angepasst.

Damit werden ab Sonntag, 3. April, 0:00 Uhr, die Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Nordrhein-Westfalen erheblich reduziert. Sowohl die bisherigen 3G- und 2Gplus-Zugangsbeschränkungen als auch die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen entfallen.

Bestehen bleiben Masken- und Testpflichten in besonders sensiblen Bereichen wie etwa Arztpraxen oder Krankenhäusern.

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: „Ich zähle jetzt auf jeden Einzelnen. Ich rate dringend dazu, zum eigenen Schutz und vor allem auch zum Schutz besonders gefährdeter Mitmenschen die Maske in vollen Innenräumen zumindest so lange weiterhin zu tragen, bis die Infektionszahlen wirklich deutlich zurückgegangen sind.

Das sind wir allein den vielen Beschäftigten in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen schuldig, die seit langem an ihre Belastungsgrenzen gehen. Und ich appelliere an die Unternehmen, Veranstalterinnen und Veranstalter: Prüfen Sie gerade in den nächsten Wochen, welche Hygienekonzepte Sie zusätzlich umsetzen, um Ihren Gästen, Kundinnen und Kunden möglichst viel Sicherheit zu geben.“



neues Infektionsschutzgesetzt / Regelung in NRW


nur noch Maske20.03.2022

Das neue Infektionsschutzgesetz ist in Kraft getreten.  In NRW gelten neue Corona-Regeln. Die meisten Einschränkungen zur Pandemie Bekämpfung bleiben aber erst mal noch bestehen.

Lockerungen gibt es vor allem für Ungeimpfte. Für sie fallen die Kontaktbeschränkungen weg.

Außerdem entfallen Zugangsbeschränkungen wie etwa die 3G-Regel für Sport im Freien, Feiern in Privaträumen, Trauungen, Versammlungen und für die Jugendarbeit.

Unter anderem ist weder ein Nachweis über eine Impfung, noch über eine Genesung oder einen Negativtest in alle Geschäften erforderlich. Viele andere Regelungen bleiben aber noch bestehen. 3G, 2G+ und Maskenpflicht. Einzelheiten in der Lesefassung des Gesetzes.


2G-plus-Regel
Möglich ist der Zutritt oder die Teilnahme nur für Geimpfte und Genesene, die zusätzlich getestet sind - das gilt fast immer auch für Geboosterte und mit ihnen Gleichgestellte. Ein Schnelltest-Nachweis darf höchstens 24 Stunden alt sein, ein PCR-Test-Nachweis 48 Stunden. Veranstalter und Betreiber können auch eine Vor-Ort-Testung anbieten.
u.a. Clubs, Diskotheken und vergleichbare Einrichtungen, öffentliche Tanzveranstaltungen

3G-Regel
Die 3G-Regel gilt unter anderem in folgenden Situationen. Möglich ist der Zutritt oder die Teilnahme nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete. Ein Schnelltest-Nachweis darf höchstens 24 Stunden alt sein, ein PCR-Test-Nachweis 48 Stunden. Veranstalter und Betreiber können auch eine Vor-Ort-Testung anbieten - müssen aber nicht.
gastronomische Angebote, z.B. Restaurants, Bars, Cafés und Kneipen, Hotels und andere Übernachtungsangebote, Bibliotheken, Messen, Kongresse, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Kinos, Theater und andere Kultureinrichtungen, Konzerte, Aufführungen, Lesungen und andere Kulturveranstaltungen, Schwimmbäder, Saunen, Tierparks, Zoos, Freizeitparks, Spielhallen,
Friseure und andere körpernahe Dienstleistungen wie Massage- und Nagel-Studios, Sonnenstudios, gemeinsame oder gleichzeitige Sportausübung in oder auf einer Sportanlage in Innenräumen.

Wann und wo gilt in NRW eine Maskenpflicht?
In Innenräumen gilt in NRW vielerorts eine Maskenpflicht. Unter anderem an diesen Orten muss man eine OP-Maske oder höherwertige Maske (z.B. FFP2) tragen:
in Bussen und Bahnen, in Taxen, Flugzeugen und drinnen auf Schiffen, in vielen anderen Innenräumen, sofern sie Besucherinnen und Besuchern bzw. Kundinnen und Kunden zugänglich sind - unter anderem Geschäfte, in Schulen im Unterricht, sofern ein Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann, so das NRW-Schulministerium, bei körpernahen Dienstleistungen, z.B. beim Friseur, müssen alle eine FFP2-Maske tragen, wenn einer der Anwesenden nicht geimpft oder genesen ist
Die Landesregierung empfiehlt "dringend": Insbesondere in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis sollten alle Kundinnen und Kunden eine FFP2-Maske tragen - verpflichtend ist aber nur eine OP-Maske.


Verkaufsoffene Sonntage 2022


2G Regelung25.02.2022

Der Handelsverband Niederrhein hat für das Jahr 2022 die Genehmigung von 14 verkaufsoffenen Sonntagen für das Duisburger Stadtgebiet beantragt.

Vier sonntägliche Öffnungen sollen in der Innenstadt erfolgen, die restlichen entfallen auf Stadtteilzentren. Das geht aus einer aktuellen Beschlussvorlage hervor, die Entscheidung liegt Ende März beim Rat der Stadt Duisburg vor.

Der Handelsverband hofft, dass die geplanten Sonntagsöffnungen in diesem Jahr stattfinden können. Die Interessenvertreter versprechen sich dadurch vor allem Sichtbarkeit für den gebeutelten Handel.

Denn bei Sonntagsöffnungen gehe es um das Zurschaustellen der Leistungen, gerade in direkter Konkurrenz zum Online-Shopping, wo nachweislich sonntags erhebliche Umsätze getätigt werden.
Die Durchführung verkaufsoffener Sonntage liege auch im Interesse vieler Einzelhändler, so das Ergebnis einer Umfrage.

Es bleiben zweifel, ob die angedachten Termine wirklich stattfinden können. Nach Entscheidung des Rates hofft der Handel auf eine Befürwortung von Verdi und der Verwaltungsrichter.

Termine:
25.09.2022    Automesse "Duisburg in Lack und Chrom"
30.10.2022    Das große Duisburger Kürbisfest (Halloween)
11.12.2022    Duisburger Weihnachtsmarkt



Einigung zur Lockerung


2G Regelung19.02.2022

Bund und Länder haben sich bei Beratungen am Mittwoch auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen ab 19.02.2022 verständigt.


Die in vielen Ländern schon aufgegebene 2G-Zugangsregel im Einzelhandel soll bundesweit entfallen, es soll aber eine Maskenpflicht bleiben.

Erster Schritt – private Zusammenkünfte und Zugang zum Einzelhandel
Für Geimpfte und Genesene sollen private Zusammenkünfte wieder ohne Begrenzung möglich sein. Sobald eine ungeimpfte Person teilnimmt, gelten bis zum 19. März aber weiterhin die Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte: Das Treffen ist dann auf den eigenen Haushalt und höchstens zwei Personen eines weiteren Haushalts beschränkt.

Der Zugang zum Einzelhandel soll wieder bundesweit für alle Bürgerinnen und Bürger ohne Kontrollen möglich sein. Es müssen jedoch weiter mindestens medizinische Masken getragen werden. Die Nutzung von FFP2-Masken wird empfohlen, soweit sie nicht durch Landesrecht vorgeschrieben ist.

Zweiter Schritt – Gastronomie und Großveranstaltungen
Ab dem 4. März soll der Zugang zur Gastronomie für Geimpfte, Genesene und Personen mit tagesaktuellem Test ermöglicht werden (3G-Regelung). Dies soll auch für Übernachtungsangebote gelten.

Diskotheken und Clubs werden für Genesene und Geimpfte mit tagesaktuellem Test oder mit dritter Impfung (2G-Plus) geöffnet.

Bei überregionalen Großveranstaltungen (inklusive Sport) können Genesene und Geimpfte (2G-Regelung) beziehungsweise Genesene und Geimpfte mit tagesaktuellem Test oder dritter Impfung (2GPlus-Regelung) als Zuschauerinnen und Zuschauer teilnehmen.

In Innenräumen ist maximal eine Auslastung von 60 Prozent der jeweiligen Höchstkapazität zulässig, wobei die Zahl von 6.000 Zuschauerinnen und Zuschauern nicht überschritten werden darf. Bei Veranstaltungen im Freien ist maximal eine Auslastung von 75 Prozent zulässig, wobei die Zahl von 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern nicht überschritten werden darf.

Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de





Neue Corona Schutzverordnung


2G Regelung08.02.2022

Neue Corona Schutzverordnung in NRW:
Das hat sich bei den Regeln geändert
.

Im Einzelhandel bleibt die 2G-Regelung bestehen, allerdings sind Zugangskontrollen am Eingang der Geschäfte nicht mehr erforderlich. Stichprobenkontrollen sind laut NRW Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ausreichend. Gleiches gelte für den Zugang zu Geschäftslokalen von Dienstleistern und Handwerkern.

Die Änderungen gelten ab Mittwoch, 9. Februar 2022, und einstweilen bis zum 9. März 2022.

Quelle: https://www.land.nrw/



Aktion mit 2G Regelung wird fortgesetzt


weitere 2 Bändchen für die City Duisburg31.01.2022

Die Aktion mit den 2G Zugangsbändchen wird in der Duisburger City fortgesetzt
.

Weitere 330.000 Zugangsbändchen  wurden durch die städischen Sponsoren beschafft und entlasten den Einzelhandel.

Die Ankerpunkte zum Erwerb sind im Forum Einkaufszentrum bei Saturn, Karstadt, C+A, Zara und H&M; in der gesamten Galeria, im Knüllermarkt sowie bei Roskothen, Andrä und der Apotheke am Sonnenwall – jeweils zu den üblichen Öffnungszeiten.

Die Bänder sind kostenlos und keine Pflicht, sondern ein zusätzliches, freiwilliges Angebot
weiterhin ist die individuelle Ausweisung möglich. Voraussetzung ist die einmalige Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises in Verbindung mit dem gültigen amtlichen Ausweisdokument.

Wer das Bändchen am Arm vorweisen kann, muss nicht mehr vor Betreten der Geschäfte aufs Neue seinen 2G-Nachweis erbringen. Die Kontrolle der Bändchen erfolgt im Geschäft durch das Vorzeigen gegenüber dem Personal an den Eingängen.

Quelle: https://www.duisburg-business.de


Corona Auflagen werden nicht gelockert

Corona aktuaell


25.01.2022

Im Kampf gegen die immer stärkere Corona-Ausbreitung in Deutschland sollen weitreichende Alltagsauflagen für Millionen Menschen noch länger bleiben.

Bund und Länder beschlossen am Montag aber vorerst auch keine Verschärfungen. Die Entwicklung der Welle mit der neuen Virusvariante Omikron soll jedoch beobachtet werden. Angesichts der beispiellos hohen Infektionszahlen sollen genauere PCR-Labortests und das Nachverfolgen von Ansteckungsketten stärker auf sensible Bereiche konzentriert werden. Fürs Impfen soll eine neue Kampagne werben.

aktuelle Corona Schutzverordnung https://www.land.nrw/media/25819/download




Maskenpflicht beim Bauernmarkt

Maskenpflicht City Duisburg


14.01.2022 Allgemeinverfügung zur Anordnung einer Maskenpflicht auf dem Abuernmarkt


Die Allgemeinverfügung zur Anordnung einer
Maskenpflicht auf dem Bauernmarkt wurde
neu gefasst:

Auf dem Bauernmarkt (dienstags, donnerstags und samstags jeweils in der Zeit von 10:00 Uhr bis
18:00 Uhr): Königstraße (zwischen Haus-Nr. 26-28 und Haus-Nr. 48) besteht mom 13.01.2022 bis zum Ablauf des 09.02.2022 die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske (sog. OP-Maske)
Quelle: https://www.duisburg.de/rathaus/stadtverwaltung/amtsblatt/Amtsblatt_Nr_03_2022.pdf




Wider den Leerstand


getestetEin Gewerbeimmobilien-Berater soll sich jetzt um die marode Duisburger Innenstadt kümmern und etwas gegen den Leerstand in vielen Geschäften unternehmen.

Die Aufgabe übernimmt Bernd-Claas Gesterkamp. Eingesetzt wird er von Duisburg Business und Innovation (DBI). Sein Ziel: Leerstand beseitigen und neue Nutzungsmöglichkeiten finden. Der Berater will Gespräche mit Eigentümern führen und ihnen Möglichkeiten aufzeigen, was sie aus ihrer machen könnten.

Weitere Infos:
https://www.duisburg-business.de/leistungen/city-management

https://www.duisburg-business.de/sofortprogramm-innenstadt




Stadtgutschein wird angenommen


Stadt Duisburg Stadtgutschein

Seit September wird der Stadtgutschein der Stadt Duisburg angeboten mit dem Ziel den Handel in Duisburg anzukurbeln und mehr Publikum in die Stadt bringen. 

Wer einen Gutschein bis zum 31. Dezember einlöst, erhält einen Mehrwert von 20 Prozent, maximal 20 Euro. Stadt und einige Stadttöchter haben hierfür insgesamt 500.000 Euro bereitgestellt.

Bis zum 23. November sind in Duisburg 1670 Gutscheine verkauft worden. Das bestätigt Marc Oliver Hänig, Sprecher
der Duisburg Business & Innovation (DBI).

Mittlerweile beteiligen sich 91 Institutionen in Duisburg, bei denen der Gutschein eingelöst werden kann. Aktuell ist der Gutschein an vier Vorverkaufsstellen zu erwerben: Dazu zählen die Tourist-Info, die Kioske im Forum und in der Königsgalerie sowie die Buchhandlung Scheuermann (Sonnenwall 45). Auch ein Kauf über das Internet ist auf www.stadtgutschein-duisburg.de möglich. Hier gibt es auch Informationen zu den teilnehmenden Institutionen.





Der Abriss der Stadtbibliothek hat begonnen


AbrissNach der alten Volksbank wird jetzt auch die Stadtbibliothek in Duisburg abgerissen. Derzeit wird das Gebäudeinnere von Schadstoffen befreit werden, danach beginnt der Abbruchbagger mit seiner Arbeit.

Fokus Development baut an der Düsseldorfer Straße in der Duisburger Fußgängerzone zwei neue Bürogebäude für 100 Millionen Euro. In das Torhaus Süd (Volksbank-Fläche) soll die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) ziehen, die AOK-Rheinland ins „Torhaus-Nord“.




Neuer Stadtgutschein vorgestellt


Stadtgutschein

Oberbürgermeister Sören Link stellte gemeinsam mit Wirtschaftsdezernent Andree Haack und DBI-Geschäftsführer Rasmus C. Beck den neuen Stadtgutschein vor.


Ziel des Stadtgutscheins ist es, den Umsatz und Gewinn im Einzelhandel anzukurbeln. Dies gilt besonders für das Vorweihnachtsgeschäft, um lockdownbedingte Umsatzeinbußen abzufedern.

Besucherinnen und Besucher sollen wieder Geschäfte, Gastronomie und kulturelle Einrichtungen er- und beleben. Der Gutschein kann in mehreren Wertgrößen erworben und bei den an der Aktion teilnehmenden Einzelhändlern, Gastronomen oder im Kulturbereich eingelöst werden. Jeder Interessierte hat die Möglichkeit, bis zu drei Gutscheine pro Woche im Aktionszeitraum zu erwerben.

Gutscheine, die bis Heiligabend 2021 an den teilnehmenden Verkaufsstellen gekauft werden, haben bei Einlösung bis zum 31. Dezember 2021 einen Mehrwert von 20 Prozent (maximal 20 Euro). Den Mehrwert bezahlen die Stadt Duisburg und mehrere Stadttöchter. Der bis 31. Dezember 2021 gewährte Bonus beläuft sich auf die stattliche Summe von 500.000 Euro.

Der Gutschein ist eine Initiative der Stadt Duisburg und der kommunalen Unternehmen Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV) mbH, GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH, Sparkasse Duisburg AöR und Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR.

Weitere Information zum Stadtgutschein erhalten Sie unter https://www.stadtgutschein-duisburg.de




Logo City Management Duisburg

City-Management Duisburg e.V.
 

..
   
    • mindestlohn
    • Mindestlohn

    • Der Mindestlohn steigt auf zwölf Euro, dies hat der Bundestag  beschlossen. Nach dem Gesetzentwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil soll die Lohnuntergrenze zum 1. Oktober 2022 erhöht werden.  
    • IHK
    • Gewerblicher Mietspiegel

    • Zur Unterstützung der Standortentscheidung erstellt die IHK einen jährlichen Mietpreispiegel. Dieser wurde aktualisiert. Die Ausgabe 2022 enthält die Auswertung für den Zeitraum Januar bis Dezember 2022.  Zur IHK / PDF Ausgabe
       
    • wirtschaft hilft
    • Pflege des Ortbildes Bezirk Mitte

    • Über 20.300 Euro stehen zur „Pflege des Ortsbildes“ in Duisburg-Bezirk-Mitte zur Verfügung. Der größte Anteil über 13.000 Euro, ist für Weihnachtsbäume samt passender Beleuchtung vorgesehen.  weitere Infos >>
       
    • wirtschaft hilft
    • Sicherung des Geschäfts­betriebs und Auswir­kungen auf Beschäftigungs­verhältnisse

    • Der Krieg in der Ukraine sorgt für Lieferengpässe und Produktionsstopps aufgrund fehlender Zulieferungen.  Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. gibt Hinweise und hilfreiche Links rund um die Themen Lieferketten, Wirtschaftshilfen, Kurzarbeitergeld. https://www.wirtschafthilft.info/

       
    • ihk
    • 06.02.2022
      Regionale Produkte liegen voll im Trend


    • und erfreuen sich nicht erst seit Corona großer Beliebtheit: Sie überzeugen mit kurzen Liefer- und Transportwegen, sorgen für eine gute Ökobilanz, stärken das Vertrauen zum Kunden und fördern die Entwicklung und Identifikation mit der eigenen Region.

      Bei unserer digitalen Veranstaltung am 10. Februar, 14:30 bis 16 Uhr, diskutieren die IHKs im Rheinland mit Betrieben und touristischen Akteuren wie regionale Produkte und Dienstleistungen zu mehr Nachhaltigkeit und Resilienz im Tourismus führen können.
    • Weitere Information bei der IHK > https://eventanmeldung.ihk-koeln.de/TourismuswocheNRW

  •       
      
    • ihk
    • 14.12.2021
      Fehlender Umsatz
    • Händler und Gastronomen verzweifeln am fehlenden Umsatz im Weihnachtsgeschäft.
    • „Weihnachten fällt für den Einzelhandel und vor allem für die Gastronomie weitgehend aus. Gerade Duisburg als Oberzentrum leidet besonders darunter, auch wenn das City-Bändchen viel hilft“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Stefan Dietzfelbinger. zur Information der IHK
  •   
    • ihk
    • 28.09.2021
      Die IHK hat Unternehmen in Duisburg zur Geschäftslage, Aussichten und Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung befragt.

    • Minimal stieg die Zahl der Unternehmen, die ihre Geschäftslage positiv beurteilen. Gleichzeitig schätzen deutlich weniger Unternehmen ihre Lage als schlecht ein. zur Information der IHK
    • dvv
    • 14.09.2021
      Umfrage der DVV zu den Themen Mobilität in der Innenstadt.


    • 58 Prozent der Menschen unter 30 Jahre wünschen sich mehr autofreie Zonen in den Innenstädten. 76 Prozent der Befragten legen ihre Wege in der Stadt zu Fuß zurück, 42 Prozent nutzen das Auto, 46 Prozent das Fahrrad und 37 Prozent wählen dafür Bus & Bahn. zur Information der DVV
    • dpi
    • 24.08.2021
      Das Land stellt 100.000 Euro zur Verfügung, um die Duisburger City zu stärken.


    • Durch eine subventionierte Miete von bis zu 80 % der Altmiete, können in den Leerständen nun spannende Einzelhandelskonzepte, Popup-Stores, Start-ups und Gastronomen oder Dienstleister anmieten. Die zuschussfähige Größe des Ladenlokals ist dabei auf 300 m² beschränkt. Die Laufzeit des Projektes ist bis zum 31.12.2022 befristet. Externe Link zum Angebot zur Duisburg Business  Innovation
    • ihk
    • 10.07.2021
      Geschäftsbericht 2020/2021 liegt vor



    • Gemeinsam für den Niederrhein lautet das Leitmotiv des Geschäftsberichts 2020/2021. Der Geschäftsbericht zeigt, dass trotz der Pandemie viele Projekte weiterlaufen, die unserem Niederrhein neuen Schwung verleihen.  zur IHK Anmeldung extern
  •        
           

    • pakt für die duisburger innenstadt
    • Duisburger Innenstadt
    • Ziel des Paktes ist es, gemeinsam die Duisburger Innenstadt zu stärken und ihre Funktion als Ort der Versorgung, der Arbeit und des Wohnens, des Dialogs, des kulturellen Austauschs und als kommunikativen Treffpunkt zu sichern und auszubauen. >>>weiter



    • pakt für die duisburger innenstadt
    • Dokumentation
    • Die gesamte Dokumentation  kann hier als PDF heruntergeladen werden.. >>>weiter


      • Fussgängerleitsystem
      • Vier Farben weisen den richtigen Weg
      • Das neue Leitsystem erleichtert den Fussgängern die Orientierung in der Innenstadt. weitere Infos >>>
    • Gemeinsam ein lebendiges und authentisches Leitbild für Duisburg entwickeln. >>> weiter
     
    • StudiMap Wissen wos lang geht
    • Wissen, wo's lang geht,
    • was Neuankömmlinge in der Stadt Duisburg interessieren könnte haben Studierende in einer digitalen Karte verarbeitet, der Studimap. >>> weiter
     
    • W-LAN Knotenpunkte
    • Wlan Angebote
    • Die W-LAN Knotenpunkte wurden erweitert, eine aktuelle Karte ist einsehbar. weiter >>
     
    • Facebook
    • Facebook City-Management Duisburg
    • Link zu unserer Facebookseite weiter>>



  • Veranstaltungskalender

     

     

    unsere Kooperationspartner

    • DuisburgKontor
    • Duisburg Kontor
    • ist für die Vermarktung der Highlights der Stadt Duisburg in den Aufgabenfeldern Tourismus, (Frische-) Märkte und Events verantwortlich.
    • Sauberes Duisburg
    • Offensive für ein Sauberes Duisburg 
    • Der Verein Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Sauberkeit und Eigenverantwortung für das persönliche Umfeld wieder in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.